Menü
Kunst und Demokratie in Sachsen

Begrüßungsgeld - Ausstellung zu Flüchten und Ankommen

Die Kunstaktion „Begrüßungsgeld – über Flüchten und Ankommen“ von Hans Ferenz ist geeignet, mitten im Alltag und quer durch die Bevölkerung den Faden des Gesprächs (wieder) aufzunehmen.

Der Container mit seiner angebrachten Schalterattrappe erinnert an einen der provisorischen Auszahlungsschalter für „Begrüßungsgeld“, die im Herbst 1989 in westdeutschen Fußgängerzonen standen. Im Inneren des Containers befinden sich sechs Pressefotos über Fluchtsituationen von DDR-Bürgern aus der Zeit von 1961 bis 1989. Ihnen gegenüber stehen sechs aktuelle Fotos über Fluchtsituationen von Menschen aus Syrien und afrikanischen Ländern. Die Motive zeigen Fluchtwege, gescheiterte wie geglückte Fluchten. Zeltlager, Ankunftssituationen und ähneln sich bis zur Spiegelbildlichkeit. Am Ausstellungscontainer werden authentische DemokratInnen und Geflüchtete als GesprächspartnerIn bereit stehen.

Die Ausstellung wird in der Zeit 21.3. bis 27.3. 10 bis 18 Uhr auf dem Augustusplatz zu sehen sein.

Rahmenprogramm

Webseite der Ausstellung

Flyer

Ansprechpartner

Kooperationspartner